Segeln

Warum sieht man im Sommer im Mittelmeer fast nie Segler aus Schweden? Ganz klar: Weil alle in Schweden sind und den fantastischen und atemberaubenden Segelsommer genießen. Die Segelsaison in Nordschweden ist von Juni bis September.

Segelreviere erkunden

Die Schären von Luleå & Piteå
… sind ein fantastisches Segelrevier. Das Archipel ist im nördlichsten Bereich des Bottnischen Meerbusens gelegen und zeichnet sich durch die nur etwa 100 km entfernte Lage südlich des Polarkreises dadurch aus, dass die Sommernächte hell sind und Sie fast 24 Stunden problemlos segeln können.

Die Inseln des Archipels
… sind abwechslungsreich und fantastisch schön. Oft liegen Sie menschenseelenallein in Ihrer eigenen Bucht. Unzählige Buchten laden zum gemütlichen Buchtenbummeln ein. Einige Inseln verfügen aber auch über kleinere Yachthäfen sowie Restaurants, Saunen und Grillplätze. Es gibt trotz der so nördlichen Lage diverse "Kleinboothäfen" zwischen Piteå und Haparanda an der finnischen Grenze. Auch der ambitionierte Segler kann auf seine Kosten kommen.

Genießen sie Ihre Privatsphäre auf Ihrem eigenen Boot, fernab der Hektik im Mittelmeerraum. "Liegeplatzproblem" ist hier ein Fremdwort. Entdecken Sie die Vielfalt der Schären beim Insel-Hopping. Egal ob mit oder ohne Skipper, ob "crewed" oder "Bareboat-Charter" - hier oben inmitten der einmaligen Inselwelt der Schären finden Sie Ihr persönliches Segelglück.

Zurück zur Übersicht

Segler in Nordschweden
Ein Eldorado für Segler
Blick vom Segelboot aus
Genießen Sie die Seeluft
Hafen in Luleå
Der Kleinboothafen von Luleå
auslaufen aus Furuögrund
auslaufen aus Furuögrund
ein wunderbares Segelrevier
ein wunderbares Segelrevier
Hamskär
Hamskär
angelegt bei Hamskär
angelegt bei Hamskär
Blick auf Hamskär
Blick auf Hamskär