Wandern & Rad fahren

Entdecken Sie die zahlreichen Rad- und Wanderwege rund um Älvsbyn. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener - hier ist für jeden etwas dabei.

Wanderer in Nordschweden
Naturnahe Wanderwege

Wandermöglichkeiten der Region

Naturschutzgebiet Rackberget - Hundberget
Das Naturschutzgebiet Rackberget liegt an der Reichsstraße 374, etwa 2 km von Älvsbyn entfernt. Hier gibt es verschiedene Rundwanderwege, Rasthütten und Grillplätze.
Es können verschiedene, teilweise auch seltene Pflanzenarten gefunden werden, wie zum Beispiel Fettkraut, Erdglöckchen und Sonnentau.

Vom Parkplatz aus, etwa nach 150 m erreicht man einen etwas steileren Weg, der direkt zur Bergspitze (Toppen genannt) des Hundberget führt. Dort oben hat man einen wunderbaren Ausblick über Älvsbyn und den Fluss Piteälv. Je nach Kondition erreicht man den Aussichtspunkt in 10 bis 20 Minuten.

 

Das Storforsen Naturreservat
Das Gebiet rings um den Storforsen ist ein Naturreservat. Neben der Stromschnelle befinden sich Holzstege, welche das gesamte Gelände leicht zugänglich machen.

Teile des Reservats sind behindertengerecht gestaltet. Dort gibt es jede Menge Rastplätze mit Feuerstellen. Inmitten dieser Umgebung liegt der "Döda Fallet - Der tote Fall". Dieser ist der höchste Abschnitt einer tiefen Schlucht mit einem natürlichen Badebecken. Rund um den "Döda Fallet" findet man bis zu 3m tiefe Gruben (Jättegrytor), die vor Jahrtausenden geformt wurden durch einen Strudel von Wasser mit Kies. 

Im Naturreservat gibt es außerdem viele verschiedene Pflanzen und Tiere. Man kann vom Storforsen Hotel aus den ganzen Wasserfall entlang laufen sowie durch weite Teile des Reservats wandern.

Im Sommer Mitte Juni bis Mitte August hat vor Ort auch eine kleine Kaffeestugar geöffnet.


 

Laver Mine - Laver Gruvan
Am Rande von Älvsbyn versteckt sich ein Stück Grubengeschichte. Während des zweiten Weltkrieges befand sich hier eine Kupfergrube, in der zwischen 1936 und 1946 gefördert wurde. Hier wurde eine Gemeinde aufgebaut, welche zu dieser Zeit als Schwedens modernste bezeichnet wurde. Heute erinnern nur das Straßensystem, die Hausfundamente und das Grubengeflecht an die Blütezeit Lavers.

Das Bergbauunternehmen Boliden wird diese Kupfermine wiederbeleben, welche die Entwicklung der Industrie sehr beeinflussen wird. Eine von Europas größten Kupferminen, die in Älvsbyns Gemeinde liegt. Der Bau wird auf mehrere Jahre geschätzt und beinhaltet Investitionen von 10 Milliarden.
Die Laver Mine liegt etwa 50 km westlich von Älvsbyn.
Man kann durch und um das komplette Gebiet wandern.

 

Naturschutzgebiet Nackteberget
Ca. 30 km entfernt von Älvsbyn am Silvervägen (Reichsstraße 94) gelegen, befindet sich das Naturschutzgebiet Nackteberget. Es ist ein etwa 380 Hektar großes Urwaldgebiet, in dem einige Rasthütten den Besucher auf ein Picknick einladen.

Trollforsen
Der Trollforsen ist eine der größten Stromschnellen Europas. Auf etwa 800 m überwindet der Fluss Piteälven einen Höhenunterschied von ca. 41 Metern. Der umliegende Urwald ist durchzogen von Seitenarmen, Seen und Sümpfen. Das Gebiet ist zum Teil erschlossen für den Wanderer. Von Moskosel gelangt man über eine Schotterpiste nach ca. 15 km zu einem Parkplatz. Der markierte Rundwanderweg ist etwa 6 km lang und beginnt an einer Hängebrücke, die über den Fluss Piteälv führt.

Genießen Sie auf Ihrer Wanderung die unberührte Natur Nordschwedens.

Manjärv - Das Kulturdorf
Manjärv liegt ca. 7 km von Vidsel entfernt. Das Gebiet rund um das Dorf Manjärv ist reich an vorgeschichtlichen Stätten. Das Dorf war über einen Zeitraum von 300 Jahren ein Treffpunkt für schwedische und samische Kultur. Es liegt zwischen Älvsbyn und Storforsen. Man findet hier das Grab eines der ältesten Menschen des Nordens sowie uralte Jagdgruben, aber auch die Stromschnellen von Sågforsen, wo Karl XIV Johan ein Sägewerk besaß.

Eliasleden - Eliasgrottan

Der Eliasleden startet in Svensbyn auf dem Weg nach Bodsjön, ca. 50 km von Älvsbyn entfernt Richtung Piteå. Der Weg führt durch ein sehr abwechslungsreiches Gelände mit Waldgebieten, Hügeln und Berge. Es gibt verschieden lange Wanderwege. Der Längste ist 26 km und der Kürzeste 1 km, dieser führt zu der Eliasgrottan. Zwischendurch findet man überall Rasthütten oder Windschutzhütten. Im ganzen gebiet sind Hinweisschilder aufgestellt. Die verschiedenen Seen in diesem Gebiet lagen zum angeln ein. 

Nationalparks weiter entfernt

  • Muddus Nationalpark ca. 180 km entfernt
  • Stora Sjöfallet Nationalpark ca. 250 km entfernt
  • Sarek Nationalpark ca. 250 km entfernt

Hier bieten sich Mehrtagestouren von Hütte zu Hütte oder autark mit dem Zelt an - auch hierzu geben wir Ihnen gerne weitere Informationen.

Rad fahren

Fahren Sie mit Ihrem eigenen Rad durch die "Kommun Älvsbyn" und entdecken Sie auf abgelegenen Wegen die schöne Natur. Machen Sie an einem der vielen Rastplätze an einem See Brotzeit oder verbinden Sie Ihre Radtour mit einem erfrischendem Bad. Seit Juni 2016 verleihen wir auch Fahrräder an unsere Gäste in Vidsel. Insgesamt haben wir 7 Fahrräder im Programm. Genauere Infos und Preise finden Sie im folgenden Link:

Preise Fahrradverleih in Vidsel

Zurück zur Übersicht